Der Eurasische Luchs...

...ist neben Bär und Wolf das größte in Europa lebende Raubtier. Seit einigen Jahren bevölkert er wieder Deutschlands Wälder.

Er hat im Bayrischen - und Pfälzer Wald wieder eine Heimat gefunden.  Er Durchstreift wieder den Harz, Spessart und das Fichtelgebirge.

Gesehen wurde er auch in der sächsischen Schweiz, im Schwarzwald und in der Eifel.

 

Die Fotos wurden zum Teil im Nationalpark Bayrischer Wald Neuschönau und im Bayerwald Tierpark Lohberg aufgenommen.

Foto: Uwe  P.  Frischmuth  

 

Luchse werden bis zu 15 Jahre alt, 25 Kg schwer und erreichen beim Jagen ihrer Beute immerhin eine Geschwindigkeit von 70 Km/h.

Er durchstreift als Einzelgänger sein Revier, das bis zu 450 Quadratkilometer groß sein kann.

Gejagt wird in der Dämmerung. Am Tag ziehen sie sich zurück.

Er ernährt sich zum überwiegenden Teil von Rehwild, das er mit einem Kehlbiss tötet.  Sein Fleischbedarf liegt täglich bei ca. ein Kilogramm. So kehrt er mehrer Tage zu seinem Riss zurück um sich zu ernähren.

Foto: Uwe P. Frischmuth                                                                                                      Zum Vergrößern, bitte in das Bild klicken.

Die größte Bedrohung für den Luchs, ist nach wie vor der Mensch. Luchse sterben meistens auf unseren Strassen.

Auch werden sie verbotenerweise gejagt, von Schäfern und Bauern, sowie Jägern aus Angst um ihre Tiere.

Dabei greifen sie zu Gewehr, Fallen und Giftködern.

Foto: Uwe P. Frischmuth                                                                                                                 Zum vergrößern bitte in das Bild klicken

Die Paarungszeit bei den Luchsen nennt man "RANZZEIT"

Diese findet zwischen Februar und April statt. Nach ca. Zweieinhalb Monaten bringt die Luchsin zwei bis fünf Junge zur Welt.

Der nachwuchs wird 5 Monate von ihr gesäugt. Nach einem Jahr leben meist nur noch ein bis zwei Jungluchse die bis zum darauffolgenden Frühjahr mit der Mutter das Jagdrevier durchstreifen.

 

Foto:  Uwe P. Frischmuth                                                                                                     Zum vergrößern, bitte in das Bild klicken 

Foto:  Uwe P. Frischmuth                                                                                                      Zum vergrößern bitte in das Bild klicken.

Foto:  Uwe P. Frischmuth                                                                                                    Zum vergrößern bitte in das Bild klicken.

Foto:  Uwe P. Frischmuth                                                                                                     Zum vergrößern bitte in das Bild klicken

Foto:  Uwe P. Frischmuth                                                                                                      Zum vergrößern bitte in das Bild klicken.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© atelier sieben + 1 frischmuth-artist.com

Erstellt mit 1&1 MyWebsite.